Immobilienmakler werden, wie geht das?

Wer glaubt, um als Immobilienmakler tätig werden zu können wäre eine langwierige Berufsausbildung notwendig, der irrt. Die Berufsbezeichnung „Immobilienmakler“ ist nicht geschützt, d. h. es gibt keine geregelte einschlägige Berufsausbildung, wie sie allgemein für andere Berufe verlangt wird.

Bis heute ist lediglich eine Behördengenehmigung nach § 34 C der Gewerbeordnung erforderlich.

Diese ist erhältlich mit der Vorlage eines polizeilichen Führungszeugnisses und der Zahlung einer entsprechenden Gebühr für die Ausstellung der Erlaubnis. Die Vorlage einer entsprechenden Qualifikation zur Berufsausübung ist nicht erforderlich. Dies erklärt die mehr oder weniger große Zahl von „schwarzen Schafen und un-qualifizierten Akteuren“ auf dem Markt.

Das Bundeswirtschaftsministerium will nun für Immobilienmakler und auch für Wohnungseigentümerverwalter eine Berufszulassungsregelung schaffen. Diese Regelung soll voraussichtlich schon ab dem 1. Januar 2016 in Kraft treten. Das Ziel dieser Regelung ist der Schutz der Eigentümer, die Ihr „Vermögen“ in Hoffnung auf einen Fachmann vertrauensvoll in dessen Hände legen.

Als Zulassungsvoraussetzungen für Immobilienmakler müssen zukünftig ein Sachkundenachweis sowie eine Berufshaftpflichtversicherung vorgelegt werden.

Welche Abschlüsse und Ausbildungen als Sachkundenachweis anerkannt werden, soll in einem entsprechenden Katalog benannt werden. Demnach sollen voraussichtlich alle IHK-Zertifikate, Abschlüsse als Immobilienkaufmann sowie Studienabschlüsse mit Immobilienschwerpunkt anerkannt werden.

Eine Garantie für die Qualifikation des Maklers wird auch der Sachkundenachweis nicht bieten können, denn Charakter und Geschäftsmoral lassen sich eben auch mit Zertifikaten nicht erfassen.

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?