SERVICE

Tipps für gute Fotos

SETZEN SIE IHRE IMMOBILIE INS RICHTIGE LICHT

Ein gutes, aussagekräftiges Exposé benötigt gute Fotos.

Nachfolgend finden Sie 9 wertvolle Tipps, die Ihnen dabei helfen Ihr Haus so ansprechend wie möglich zu präsentieren.

Tipp 1: Profi engagieren
Wenn Sie selbst kein versierter Hobby-Fotograf sind, empfehlen wir Ihnen einen Profi zu beauftragen, der Ihre Immobilie ins richtige Licht setzt. Die Kosten für ein Shooting liegen bei ca. 120 bis 150 Euro.

Tipp 2: Hausputz
Bringen Sie das Innenleben auf Hochglanz – besonders wichtig sind dabei die Fenster, sie sollten streifenfrei glänzen.

Tipp 3: Entpersonalisierung
Räumen Sie möglichst viele persönliche Dinge weg. Ein eher neutrales „Hotel-Ambiente“ lässt dem Interessenten Raum für seine eigenen Vorstellungen.

Tipp 4: Platz schaffen
Sie verkaufen keine Möbel, sondern Lebensraum – und der muss sichtbar sein. Vollgestellte Räume vermitteln ein Gefühl von Enge, wenn möglich lagern Sie überflüssige Möbel vorübergehend aus oder schieben Sie sie fürs Foto aus dem Zimmer.

Tipp 5: Perspektive
Der Blick von außen auf Ihre Immobilie sollte nicht zu weit weg sein, achten Sie darauf, dass möglichst wenig aus der Nachbarschaft zu sehen ist.

Tipp 6: Hockertrick
Innenräume fotografieren Sie am besten, wenn Sie sich auf einen kleinen Hocker setzen. Dann stimmen die Fluchten und alle Räume liegen auf der gleichen Achse.

Tipp 7: Dynamik
Ein diagonaler Blickwinkel bringt Tiefe in den Raum.

Tipp 8: Accessoires
Setzen Sie Blumen, bunte Vasen und andere Accessoires immer vorne ins Bild. Im Hintergrund wirken sie verschwindend klein.

Tipp 9: Farbe
Besser als gemusterte sind einfarbige Dekorationen, z. B. bei Bettwäsche, Handtüchern, Sofadecken. Ein besonderer Farbklecks ist z. B. eine Badetablette im Badewasser.